?> Schutz vor Einbrechern » Open Source Portale

Schutz vor Einbrechern

Wer sich vor Einbrechern effektiv schützen möchte, der sollte sich ausführlich über Alarmanlagen informieren. Diese haben sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt und verfügen mittlerweile über Funktionen, die man sonst nur aus Agentenfilmen kennt. Doch wie sehen diese Funktionen genau aus?

Vielseitigkeit
Generell lässt sich sagen, dass die Schutzmechanismen von Alarmanlagenmittlerweile sehr vielseitig sind und nicht nur dem Schutz vor Einbrechern dienen. Das Grundlegendste hat sich dabei allerdings kaum verändert. Noch immer hilft ein Fenstereinbruchschutz dabei, einen potentiellen Einbruch zu erkennen und Alarm auszulösen. Was sich allerdings enorm verbessert hat ist das Erkennungspotential sowie die Installation. Moderne Sensoren sind so sensibel, dass sie erkennen, ob ein Fenster aufgebrochen wird oder von den Besitzern in Kippstellung belassen wurde und im Falle eines Einbruchs wird natürlich sofort Alarm geschlagen. Da diese Sensoren per Funk mit der zentralen Steuereinheit verbunden werden, fallen lästige Kabel weg, was die Installation zu einem Kinderspiel macht. Man bringt die Sensoren im Fensterrahmen an, kalibriert sie, indem man das Fenster einmal schließt und wieder kippt und schon ist die Alarmanlage einsatzbereit.

Vernetzung
Dabei lassen sich noch viele andere Systeme eines Hauses mit der Alarmanlage verbinden. Elektronische Rollläden könnten zum Beispiel von der Alarmanlagen kontrolliert und bei einem drohenden Einbruch automatisch herabgelassen werden. Außerdem lasen sich Alarmanlagen mit einem Smartphone verbinden und über eine App steuern. So wird man auch benachrichtig, falls ein Einbrecher versucht seiner Tätigkeit nachzukommen. So haben die Besitzer die Möglichkeit, sofort die Polizei zu rufen, damit diese den Täter auf frischer Tat ertappen kann.